Veranstaltung: Meisterwerke für Violine aus vier Jahrhunderten

  • Anderer Ort
    • Fr 21.09.2018, 20:15 bis 21:45
    Musik Klassik
    Meisterwerke für Violine aus vier Jahrhunderten
    Prof. Dr. Michael Grube

    Eintrtt frei, das Konzert findet in der katholischen Kirche St. Josef, Klosters statt.
    Prof. Dr. Michael Grube, Quito (Ecuador), spielt auf seiner 350-jährigen Niccolo AMATI-Geige im Rahmen seiner Europa-Tournee 2018 in Klosters!

    Programm:

    1. Giuseppe TARTINI (1692-1770)"Tasso-Sonate" in D-Dur
    Andante cantabile - Allegro assai
    Tasso. Venezianisches Gondellied
    Moderato. Allegro assai

    2. Max-Ludwig GRUBE (1925-1994)Sonate Nr. 1 für Violine solo
    Grave - Presto - Intermezzo - Passacaglia

    3. Niccolo PAGANINI (1782-1840)
    Caprice Nr. 20 in D-Dur

    4. Gerhard TRACK (geboren 1934 in Wien)
    Variationen über ein afghanisches Volkslied

    5. Henri WIENIAWSKI (1835-1880)
    Andante con espressione aus Etudes-Caprices op.8

    6. Eugene YSAYE (1858-1931)
    Sonate Nr. op. 27/3 «Ballade» (einsätzig, gewidmet G. Enescou)

    7. Eugene YSAYEPrelude Nr. V

    8. Johann Sebastian BACH (1685-1750)
    Partita Nr. 2 d-moll (BWV 1004)
    Allemande - Corrente - Sarabande - Giga - Chaconne

    Michael Grube wurde 1954 in Überlingen geboren. Sein sensibles Spiel auf seiner kostbaren Geige aus der

    Cremoneser Werkstatt von Niccolo Amati aus dem 17. Jh. hinterlässt einen bleibenden Einruck.
    Grubes Spiel ist tief verinnerlicht; er brilliert mit seiner Pianissimo-Kultur.
    Seine Ausbildung erhielt Michael Grube von den legendären Welt-Geigern Prof. Henryk Szeryng (Paris, Mexiko) und Prof. Max Rostal (Bern). Michael Grube lebt in Quito (Ecuador). Während eines halben Jahres begibt er sich jeweils nach Europa auf Solokonzerttournee (für weitere Informationen siehe www.grubemichael.com).

    Preise
    Veranstalter
    Fremdveranstaltung