Veranstaltung: Ladina Bordoli: Das Tal der Rosen

  • Bibliothek
    • Do 4.10.2018, 20:00 bis 22:00
    Bühne Lesung
    Ladina Bordoli: Das Tal der Rosen
    Lesung in der Bibliothek

    Lesung in der Gemeindebibliothek mit Ladina Bordoli

     

    "Während der Bus den Serpentinen der Strasse folgte, zeigte sich Barbara zu ihrer Linken eine atemberaubende Aussicht auf das Tal unter ihr. Das Prättigau breitete sich vor ihrem Blick aus wie ein Wildbach, der zwischen zwei Felsmassive gedrängt worden war." 

    Nach einer schmerzhaften Trennung und dem plötzlichen Tod ihrer Grossmutter Rosa fühlt sich Barbara einsam und orientierungslos. Aus Rosas Testament erfährt sie, dass sie im Bergdorf Surgens beerdigt werden will. Barbara hat noch nie von diesem Ort gehört, ihr ist eine Auszeit von ihrem Leben allerdings äusserst willkommen. Doch das raue Klima der Bündner Berge mit seinen eigenwilligen Bewohnern entpuppt sich als grosse Herausforderung. Kaum angekommen, stellt ein Geheimnis, dessen Wurzeln tief in die Vergangenheit zurückreichen, Barbaras Leben auf den Kopf. Der zurückhaltende Gasthausbetreiber Conradin, der sie mit seinem Charme immer mehr fasziniert, hilft ihr dabei, den verschleierten Spuren vergessener Tage zu folgen. 

     

    Eintritt frei - Kollekte

    Ladina Bordoli wurde als älteres von zwei Kindern geboren und lebt bis heute im Prättigau. Im Juni 2003 schloss sie ihre Eidgenössische Matura an der Evangelischen Mittelschule Schiers mit Schwerpunkt Englisch und Latein ab und ist seither hauptberuflich als «Fachfrau Unternehmensführung KMU» im elterlichen Bauunternehmen und in ihrem eigenen Werbetechnik-Unternehmen in Küblis tätig.[1]

    Bordoli verfasste Gedichte, Kurzgeschichten und philosophische Texte. Ihren Debütroman Wild Cherry veröffentlichte sie im Mai 2008 beim Novum Verlag. Seither schreibt sie regelmässig Romane in verschiedenen Genres.

    Preise
    Veranstalter
    Bibliothek