Veranstaltung: Quartett Robin Mark: FolkPopJazz

  • Kulturschuppen Klosters
    • Sa 26.03.2016, 16:30 bis 18:00
    Musik Jazz
    Quartett Robin Mark: FolkPopJazz
    TASTENTAGE - Musik ganz nah

    Das Quartett Robin Mark in der Besetzung mit Gitarre, Bass und Schlagzeug besticht durch einen Mix aus Jazz, Folk und Volksmusik mit improvisierten Elementen – von melancholisch bis mitreissend ist alles mit dabei.

    Es wird eine neue Volksmusik mit eigener Handschrift gespielt. Die aktuelle CD «FOLKORN» zeigt die Vielseitigkeit der drei jungen Musiker, teils auch junge Wilde der Volksmusik genannt.
     
    Mit seinem Schwyzerörgeli präsentiert Robin Mark eine schwer zu definierende Musik. Es sind sowohl traditionelle wie auch experimentelle Stücke darunter und mit seinen Eigenkompositionen verhindert er kreativ, in eine musikalische Schublade gesteckt zu werden. 
     
    Fortsetzung Text deutsch unterhalb der Bilder
     

    Robin Mark, Schwyzerörgeli
    Florian Mächler, Gitarre
    Pirmin Huber, Kontrabass
    Christian Zünd, Schlagzeug

    Basis Folkmusic/ FolkPopJazz The trio Robin Mark plays new folkmusic with their own signature. Appearing in the line-up of Swiss accordion, guitar and bass, it captivates with a mix of jazz, folk and Swiss folk music with improvisational elements. The versatility of the three young musicians is enhanced by the addition of percussion, making a quartet. This is because the «Orgeli» virtuoso Mark plays a hard-to-define music. But traditional pieces are frequently mixed with experimental ones. From melancholy to infectious in all their facets, these «young wild ones of folksmusic» do it all.
    • Quartett Robin Mark, Bild: Gianmarco Castelberg
    • Robin Mark, Bild: Gianmarco Castelberg

    Der Örgeli-Virtuose tritt vorwiegend in seinem Trio und im Quartett auf. Es werden Eigenkompositionen im Bereich Folk-Pop, neue Volksmusik und Jazz gespielt. Die Volksmusik ist immer noch die Basis, aber nur noch in Form von Melodien und Harmonien, die rhythmischen Elemente entwickelten die Musiker in den Proben und generierten so einen unverkennbar eigenen Stil.

      

    Nachdem Robin Mark im Jahr 2011 ein Werkbeitrag gesprochen wurde, erhielt er im Jahr 2012 den Förderungspreis des Kantons Graubünden. Dies sicherlich auch deshalb, weil er in seinem Heimatkanton dem Schwyzerörgeli zu neuem Ansehen verholfen hat. Als Kolumnist des Bündner Tagblatts setzt sich Robin Mark zudem für die Volkskultur ein, ebenso wie seit 2013 auch als Vorstandsmitglied des Verbands Schweizer Volksmusik VSV.


     


    Danke!


    Herzlicher Dank für die finanzielle Unterstützung von:

    Gemeinde Klosters-Serneus / Tourismus Klosters; Kanton Graubünden Kulturförderung, Swisslos; Ernst Göhner Stiftung, Zug; Anne Casty Sprecher-Stiftung, Fideris; Pro Prättigau; Egon-und-Ingrid-Hug-Stiftung, Zürich; Migros Kulturprozent; FONDATION SUISA; Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung; CREDIT SUISSE, Klosters; Beitragsfonds der Graubündner Kantonalbank


    Unser wärmster Dank für Ihr Sponsoring-Engagement geht an folgende Firmen und Personen:

    Marugg & Hanselmann AG, Architekturbüro Klosters; Yolanda Calegari, Klosters; Repower AG, Ilanz; Hotel Alpina, Klosters; Hotel Chesa Grischuna, Klosters; Elisabeth und Hans David Meisser; Vanessa Muntinga, Klosters; Maria und Mike Spink, Klosters; John Reisinger, Klosters; Egon Steiger, Klosters; Piano Rätia, Davos


    Ein grosses Dankeschön für Gönner-Beiträge folgender Personen und Firmen:

    Pieter Deiters, Klosters; Francy Rüedi, Klosters; Daniela und Roland von Ow, Klosters; Esther Schmid und Herbert Staub, Zürich; Die Mobiliar Versicherungen & Vorsorge, Agentur Klosters; Alfina Immobilien AG, Klosters; Architekturbüro Rüedi, Klosters; ruwa Holzbau AG, Küblis; Stalder & Buol Architektur, Zürich; Robert Vieli, Stiftung Pro Familia, Chur; Felix Sigrist, St.Gallen; Steinmann AG, Saas; Geoff Richards, Klosters; Claude Schauerte, Klosters und all denen, die einen Beitrag über wemakeit.com geleistet haben.


    Besten Dank folgenden Betrieben und Personen für Sachspenden:

    Evang.-ref. Kirchgemeinde Klosters; Hotel Alpina, Klosters; Hotel Chesa Grischuna, Klosters; Hotel Silvretta, Klosters; Hotel Sport-Lodge, Klosters; Kesslerhof, Klosters; Klosters-Madrisa Bergbahnen; Grischa Gerüste, Davos; Werbeagentur miux, Chur


    Dank gebührt der medialen Unterstützung durch:

    Klosterser Zeitung, Conradin Liesch; Somedia, Chur, Mathias Balzer

     


    ___________


    Zum Kauf von Tickets mehrerer Konzerte diesen Link zu Ticketino nutzen!


    Beim Kauf über Handy Bildschirm quer halten!

    Preise
    Ohne Ermässigung:
    CHF 40.- Sitzplatz unnummeriert
    Mitglied:
    CHF 35.- Sitzplatz unnummeriert
    Gästekarte
    CHF 38.- Sitzplatz unnummeriert
    Kinder (bis 18 J.):
    CHF 20.- Sitzplatz unnummeriert
    Veranstalter
    Kulturgesellschaft Klosters